Seit Urzeiten durchziehen Kriege die Welt - es bleibt die Sehnsucht nach Frieden. Und diie Fragen: "Ist Friede mehr als die Abwensenheit von Krieg?" "Sind wir Menschen friedensfähig?"

Auf der Suche nach einer Antwort drei Situationen, in denen mehr als eine Idee vom Frieden aufleuchtet:

Ein Kind, tief versunken im Spiel.

Mitten in der Natur von der Schönheit eines Anblickes überwältigt - atemlose Stille.

Eine Begebnung von Menschen, die im Herzen miteinander verbunden sind. Frieden.

Augenblicke, in denen die Tür zu etwas anderem offen steht: Kein Ringen um Macht, kein Kampf für oder gegen andere Menschen - tiefer Frieden und Angenommensein. Teil von etwas, das größer ist, als wir es sind.

Rüdiger Schaller

04.01.2019 - Auszug aus dem Epilog des Buches "In die Stille"

 

 

powered by social2s