Rechthaben - 2020 in Deutschland - Corona: Eine Chance zur Besinnung.

Innehalten, in die Stille gehen. Sich selbst reflektieren. Wo stehe ich, wo gehe ich hin. In meinem Leben. Was kann ich noch lernen, wohin geht meine Weiterentwicklung. Oder habe ich einfach nur Recht?

Eine kleine Begebenheit, heute. Doch sie sagt so viel aus.

Ganz leichtes Lauftraining. Ein Anschwitzen bei diesem so tollen Wetter in Wiesbaden. Sonne pur. Neu sortieren, gerade als Person in der Risikogruppe. Hochgradiges Asthma. Alle meine Lieblingsläufe: Abgesagt. Zu Beginn der Syltlauf, dann der Marathon in Mainz sowie die Bieler Lauftage. Im Grunde habe ich jetzt ohne Terminstreß eine gute Gelegenheit, meine Kondition langsam und zielgerichtet aufzubauen. Ein Jahr Zeit geschenkt, nach dem Unfall im letzten Jahr. Langsames und organisches Aufbauen ist angesagt.

Zur Begebenheit von eben: Ich sah, wie zwei Fußgänger und ein Jogger sich näherten. Am Engpass trafen sie sich. Keiner stoppte. Der Mann mit seiner Freudin schmipft. "Typischi. Einfach weitergelaufen. Ohne Rücksicht." Doch auch er ging weiter ohne Anzuhalten. Kein Funken eiiner Selbstfeflektion. Eher Selbstgerecht.

Können wir noch gegen "uns Selbst denken"? Selbstreflexion?

https://indiestille.perfectsounds.de/index.php/blog/18-gegen-sich-selbst-denken

Nachwirken lassen. Bleibt gesund!

 

Weitere Blogeinträge: https://indiestille.perfectsounds.de/index.php/blog

 Rüdiger Schaller 22.03.02020

Autor des Buches "In die Stille"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

powered by social2s